Gästebuch

Kommentare: 8
  • #8

    Schneggli (Samstag, 15 September 2018 00:58)

    Ich fand die Verabschiedung würdig, wir halten die Fahne aufrecht.
    Allzeit Bereit.








    b

  • #7

    Reisender (Donnerstag, 16 August 2018 21:46)

    Wurde St. Brandan gleichzeitig mit St.Christophorus beerdigt ?

  • #6

    Pirat (Donnerstag, 05 Juli 2018 00:15)

    SOLA 2018
    Wir Lagen Vor Madagaskar
    Und hatten die Pest an Bord.
    In den Kübeln da faulte das Wasser
    Und mancher ging über Bord.
    Ahoi! Kameraden. Ahoi, ahoi.

  • #5

    La Paloma (Mittwoch, 27 Juni 2018 01:12)


    Ein Wind weht von Süd und zieht mich hinaus auf See,
    mein Kind, sei nicht traurig, tut auch der Abschied weh.
    Mein Herz geht an Bord und fort muss die Reise geh'n,
    Dein Schmerz wird vergeh'n und schön wird das Wiederseh'n.
    Mich trägt die Sehnsucht fort in die blaue Ferne,
    unter mir Meer und über mir Nacht und Sterne.
    Vor mir die Welt - so treibt mich der Wind des Lebens.
    Wein' nicht, mein Kind, die Tränen, die sind vergebens.

    Auf Matrosen - ohe!
    Einmal muss es vorbei sein.
    Nur Erinnerung an Stunden der Liebe
    bleibt noch an Land zurück.

    Seemannsbraut ist die See
    und nur ihr kann er treu sein!
    Wenn der Sturmwind sein Lied singt
    dann winkt mir der großen Freiheit Glück.


    Wie blau ist das Meer -
    wie groß kann der Himmel sein.
    Ich schau hoch vom Mastkorb
    weit in die Welt hinein.
    Nach vorn geht mein Blick-
    zurück darf kein Seemann schauen.
    Kap Horn liegt auf Lee -
    jetzt heißt es auf Gott vertrauen.

    Seemann gib Acht,
    Denn strahlt auch als Gruß des Friedens
    Hell durch die Nacht
    Das leuchtende Kreuz des Südens,
    Schroff ist ein Riff
    Und schnell geht ein Schiff zugrunde,
    Früh oder spät schlägt
    Jedem von uns die Stunde.

    Auf Matrosen ohé!
    Einmal muss es vorbei sein,
    Einmal holt uns die See.
    Und das Meer gibt keinen
    Von uns zurück.
    Seemanns Braut ist die See
    Und nur ihr kann er treu sein,
    Wenn der Sturmwind sein Lied singt,
    Dann winkt mir
    Der großen Freiheit Glück.

    La Paloma adé
    Auf Matrosen, ohé! Ohé!

  • #4

    chrötli (Mittwoch, 27 Juni 2018 00:23)

    In Erinnerung an ...

    Die blauen Dragoner, sie reiten
    mit klingendem Spiel durch das Tor.
    Fanfaren sie begleiten,
    hell zu den Hügeln empor.
    Hell zu den Hügeln empor.

    Die wiehernden Rosse, sie stampfen,
    die Birken, die wiegen sich lind.
    Die Fähnlein auf den Lanzen
    flattern im Morgenwind.
    Flattern im Morgenwind.

    Morgen, da müssen sie reiten,
    mein Liebster wird bei ihnen sein.
    Morgen geht allen Seiten
    morgen, da bin ich allein.
    Morgen, da bin ich allein.

    Die blauen Dragoner, sie reiten
    mit klingendem Spiel durch das Tor.
    Fanfaren sie begleiten
    hell zu den Hügeln empor.
    Hell zu den Hügeln empor.

  • #3

    Bazi (Freitag, 25 Mai 2018 08:26)

    Und wie war das Pfila bei St.Brandan ?
    https://blog.bazonline.ch/mamablog/index.php/77898/das-erste-pfadilager

  • #2

    Wanderer (Sonntag, 10 September 2017 10:26)

    Danke an die Leiterinnen und Leiter von St.Brandan für ihre wertvolle Arbeit.
    Allzeit bereit und unser bescht
    Mit besten Grüssen

  • #1

    Maria Anna Schulter (Dienstag, 18 April 2017 14:00)

    Ihr habt da eine wunderschöne Homepage gestaltet. Glückwunsch. Schön, dass es Euch gibt und hoffentlich noch gaaaaaaaanz lange!